Iris Neiske, Universität Paderborn bringt bei der Konferenz Inverted Classroom and beyond 21 einen Beitrag ein zu einem ambitionierten Konzept zur Ausbildung bzw. zum EInsatz von E-Tutor*innen.

Siehe dazu dieses Videogespräch:

Nachdem das E-Tutor*innenprogramm mehre Jahre als festes Programm in der vorlesungsfreien Zeit als Blended Learning Konzept (mit einer OnlineWoche, einem Präsenztag, drei Onlinewochen und im Anschluß mit drei Präsenztagen) lief wurde das Programm zum Wintersemester 2020/2021 umgestellt.

Seit dieses Semester sind die Schulungsbestandteile in einzelne Module unterteilt, die zu einem großen Teil frei wählbar sind und als Inverted Classroom konzeptiniert wurden. Es gibt vorbereitende Materialen in unserem Moodle Lernmanagementsystem, kurze Videokonferenzen und zu erledigende Transferaufgaben. Durch den modularen Aufbau ist es möglich einen kleinen Abschluss zur E-SHK oder einen umfangreichen Abschluss zur E-Tutorin / zum E-Tutor zu erlangen.

Im DisQSpace stelle ich euch das Konzept vor, wir können in einzelne Module schauen und diskutieren welche Vorteile das Konzept als Inverted Classroom bietet.

Umfassende Informationen zum Programm finden sich auf dieser ansprechend gestalteten WebSite.